die Tiere

Elementar
Tiere
Kostenloses Bildwörterbuch
Alle Bilder können kostenlos für private, nicht-kommerzielle Zwecke genutzt werden.
Als LehrerIn kanns du diese auch kostenlos in deiner Klasse nutzen.
Hilf uns neue Bilder zu erstellen und diese kostenlose Webseite online zu halten indem du eine Spende machst – Danke!
jetzt spenden

Frei verwendbare Fotos

Die meisten hier gefundenen Bilder können von Schülern und Lehrern frei wiederverwendet werden.
Säugetiere
Säugetiere
Säugetiere
Säugetiere
Säugetiere
Säugetiere
Säugetiere
Schuppenkriechtiere
Schuppenkriechtiere
Fledertiere
Fledertiere
Fledertiere
Landwirbeltiere
Landwirbeltiere
Säugetiere
Nagetiere
Nagetiere
Nagetiere
Kloakentiere
Kloakentiere
Tabatiere
Tabatiere
Säugetiere
Säugetiere
Nagetiere
Nagetiere
Nagetiere
Nagetiere
Murmeltiere
Murmeltiere
Murmeltiere
Murmeltiere

Tiere sind vielzellige Lebensformen, die eine Form heterotrophen Stoff- und Energiewechsels betreiben, somit in der Ernährung auf Körpersubstanz oder Stoffwechselprodukte anderer Organismen angewiesen sind, und keine Pilze sind.

Innerhalb der irdischen Lebensformen bilden die Tiere ein eigenes Reich namens Animalia. Dieses Reich wird heutzutage gleichgesetzt mit dem Taxon der Metazoa. Demzufolge ist die Gruppe der eigentlichen Tiere deckungsgleich mit der Gruppe der vielzelligen Tiere. Nach moderner Auffassung existieren keine einzelligen Tiere, obwohl dies traditionell anders gesehen wurde. Sämtliche Tiere entwickelten sich aus einer gemeinsamen Stammform und sind untereinander näher verwandt als mit allen anderen Lebewesen. Die Tierwelt wird mit dem Begriff der Fauna umschrieben. Die Naturwissenschaft von den Tieren heißt Zoologie.

Der Mensch wird in der Biologie zu den Tieren gezählt. Bestimmte nicht-naturwissenschaftliche Disziplinen – darunter Rechtswissenschaft und Theologie – rechnen ihn nicht zu ihnen. Das Verhältnis zwischen Tier und Mensch ist Forschungsgegenstand der Tierphilosophie.